Programm

Nur des Geistes Kraft allein... schneidet in die Seele ein

Wilhelm Busch trifft Arthur Schopenhauer

Der größte Schopenhauerianer, die Volksausgabe von Schopenhauer, war der Dichter und Karikaturist Wilhelm Busch. In der Begegnung beider entzünden sich Lebensweisheiten über Essen und Liebe, über Dummheit und Bildung, über Glück und Schabernack, über Schönheit und Verkommenheit.

Als Motto könnte auch gelten: "Bemüh Dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso.

Musikalische Akzente setzt das Duo 2/4 Verzupft mit Doris Leibold und René Senn. Sie spielen auf zwei Gitarren Musik von hier und anderswo.


Beate Himmelstoß

1957 in Starnberg bei München geboren und auch dort aufgewachsen, machte Beate Himmelstoß nach dem Abitur 1977 zunächst eine Ausbildung zur Fremdsprachenassistentin (englisch) und studierte dann ab 1979 an der LMU München Philosophie, Theaterwissenschaft und Neuere Deutsche Literatur. Daneben nahm sie Schauspiel- Gesangs- und Tanzunterricht und wirkte in mehreren Aufführungen der Universitätsbühne und in der freien Theaterszene mit. Nach der Geburt ihres Sohnes 1981 war dies nur noch eingeschränkt möglich, allerdings entstand in dieser Zeit eine erste Performance mit Eigenvertonungen von Rainer Maria Rilkes Gedichten „Aus dem Dreißigjährigen Kriege“. 1986 begann sie, als Sprecherin für den Bayerischen Rundfunk zu arbeiten. Sie wurde zu einer der markantesten Stimmen des Bayerischen Rundfunks und wandte sich neben ihrer Sprechertätigkeit ab dem Jahr 2000 wieder der Lyrik und der Philosophie zu. 2005 begann sie mit der Konzeption und dem Vortrag von Lesungen philosophischer Originaltexte an der Münchner Volkshochschule. Im Rahmen dieser Tätigkeit erschien 2011 in Zusammenarbeit mit dem Leiter der Abteilung Philosophie, Dr. Hermann Schlüter, das Hörbuch „Arthur Schopenhauer“ mit den wichtigsten Texten und Gedanken des Philosophen auf 4 CDs. Ende 2012 übernahm Beate Himmelstoß zusammen mit Hellmut und Renate Bölling die Leitung des Philosophischen Cafés in Starnberg.
Zwischen 2001 und 2012 entstanden zusammen mit Musikensembles drei abendfüllende Lyrikprogramme. Für den Hörverlag hat Beate Himmelstoß etliche Hörbücher eingelesen, vor allem die Mittelalter-Romane von Ariana Franklin sowie Krimis von Agatha Christie und Mary Higgins Clark.




Doris Leibold und René Senn

Doris Leibold und René Senn
Doris Leibold (Gitarre und Gesang) ist Übersetzerin und läßt sich auch in ihrer Freizeit gerne auf sprachliche Experimente ein. Dass dabei auch die Musik nicht zu kurz kommt, ist für die Wahlmünchnerin ein besonderer Glücksfall.

René Senn (Gitarre, Steirische Harmonika) ist Musiklehrer und unterrichtet in München und Oberdorf. Er musiziert seit über 30 Jahren in verschiedenen Besetzungen und Stilrichtungen.