Literarischer Herbst – Von Glück und Tragik

02.10.2020 - 04.10.2020
18:00

Location
Haus Buchenried der Münchner Volkshochschule



Das Verlegerehepaar Helen und Kurt Wolff

Peter Weiß

An den Ufern des Starnberger Sees nimmt bis zum heutigen Tag ein vielfältiges kulturelles Leben Gestalt an. Exemplarisch werden an diesem Wochenende der legendäre Verleger Kurt Wolff mit seinem Verlagshaus und seinen Autoren vorgestellt. Franz Kafka, Max Brod, Robert Walser, Georg Trakl, Gustav Meyrink, Franz Werfel, Karl Kraus – um nur einige zu nennen – gehörten dazu.
Wir werden sie natürlich nicht einmal auszugweise alle lesen können, aber an ausgewählten Texten die große Frage der Existenz, auch zwischen Wahnsinn und Genie, immer wieder auf’s Neue auf den Prüfstand stellen und uns durch Kopf, Herz und Seele gehen lassen.
Die Texte der Autoren waren im Nationalsozialismus verboten, Kurt Wolff und Helen Wolff mussten ins Exil gehen. Zur Thematik des Wochenendes gehört ebenso im Zentrum, welch wichtige Rolle Ehefrau Helen Wolff in der deutschen Kulturgeschichte spielte. Ein von ihr geheimgehaltener und soeben erst erschienener Roman „Hintergrund für Liebe“ wird bezeichnend für deren private wie professionelle Beziehung vorgestellt.
Der gemeinsame Sohn Christian Wolff lebt als Komponist in New York.

Treffpunkt:
Haus Buchenried der Münchner Volkshochschule
Assenbucherstr. 45, 82335 Leoni/Berg


 

Kartenvorverkauf

Anmeldung NUR über das
Haus Buchenried der Münchner Volkshochschule

 


Gefördert von Literarischer Herbst im Fünf-Seen-Land e.V.
und mit freundlicher Unterstützung von

               
Titelbild: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.