|

AUSGEBUCHT: Literarische Strandparty

11.07.2024
17:00

Location
Anatol Regniers Strand


Erinnerungen eines Taugenichts von und mit Anatol Regnier

Anatol Regnier – Autor

In diesem außergewöhnlichen, sommerlich luftigen und sehr geistreichen Format unter offenem Himmel wird Anatol Regnier auch dieses Jahr wieder aus seinen Büchern lesen. Wieder in schönster heimatlicher Strand Atmosphäre direkt am Wasser mit Blick über den See. Immer geht es dabei ums Leben; um das eigene Leben mit seinen Geschichten in Ambach, Schwabing, Israel bis hin nach Australien, und um die deutsche Geschichte. Ein schier unerschöpflicher Fundus.

Diesmal hören wir im Besonderen von den “Erinnerungen eines Taugenichts” – eine Jugend zwischen Schwabing und Starnberger See; Anatol Regniers neuestes Werk, das Ende September erscheinen wird.
Neben viel Amüsantem enthält das Buch natürlich auch Ernstes, und immer sind die Schatten des Dritten Reichs wesentliches Thema. Ein ganzes Kapitel handelt von Pamela Wedekind und Waldemar Bonsels in tiefer Nazi Zeit, in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Strandparty. Das allein schon illustriert die enge Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Seit der Party im vergangenen Jahr ist nach Erscheinen seines großen Werkes “Jeder schreibt für sich allein” ja auch Dominik Grafs gleichnamiger Film durch die Kinos gegangen und hat viel Diskussion und Nachhall ausgelöst.
Dieses Buch nun endet mit Anatol Regniers Wegzug nach London mit gerade mal 16 Jahren. In einem Nachwort macht er den eigentlichen Sinn deutlich:
Wie ein Mensch in ein künstlerisches Umfeld hineingeboren wird, sich einem künstlerischen Traum verschreibt, in seinem Fall der Gitarre, mit großem Fleiß und Begeisterung und durchaus professioneller, erfolgreicher Ausstrahlung. Doch noch ein anderer, ein stärkerer Ruf bricht sich Bahn. Durch die deutsche Schuld getrieben fährt er nach Israel, taucht ins Judentum ein und findet nach vierzig jährigem Umweg zum Schreiben, was ohne den Umweg so nicht möglich gewesen wäre.

“Vierzig Jahre Umweg? Ist das nicht Wahnsinn? Nicht unbedingt. Der Weg ist das Ziel soll Konfuzius gesagt haben. In meinem Falle könnte es heißen: Der Umweg war das Ziel.
Das ist Anatol Regniers Geschichte.

Kartenverkauf

Eintritt regulär: 24 € / SchülerInnen & Studierende 10 €
Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten wir um verbindliche Kartenreservierung:
kontakt@kunstraeume-am-see.de oder 08151 559721

Hinweis

Parken nur in der näheren Umgebung.
Bei schlechtem Wetter: Seeuferstr. 9, 82541 Ambach

Landkreis Starnberg Bezirk Oberbayern Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg FünfSeenLand aktuell

 

 

Bild: Ulrike Merz

Comments are closed.